Industriegebiet Sonnborn
Essener Strasse 60
42327 Wuppertal

#

+49 (0) 202 / 7866306

#

+49 (0) 202 / 7866307

12752s78105 2285379106 3295480107 4305581108 5315682109 6325783110
7335884111 8345985112 9356086113 10366187114 11376289115 12386390116
13396491117 14406592118 15416693119 16#6794120 17426895121 18436996122
19447097123 20457198124 21467299125 224773100126
234874101127 244975102128 255076103129 265177104130

Sie befinden sich hier: Leistungen/Sandstrahlarbeiten


Sandstrahlarbeiten


Das Sandstrahlen in seiner klassischen Ausprägung zählt zu einer unserer Kernkompetenzen. Unsere Möglichkeiten sind hierbei breit gefächert. Gleichgültig ob Sie eine 10 m lange und 4 Tonnen schwere Stahlkonstruktion strahlen lassen wollen oder einfach nur das Nähmaschinengestell Ihrer Oma.

Mit Putzhausgrößen (Freistrahlkabinen) von bis zu 12 x 7 m Innenmaß bearbeiten wir auch sperrigste Teile stationär. Sollte einmal etwas nicht stationär zu bearbeiten sein, so kommen wir mit unseren mobilen St rahlanlagen vor Ort. Auf Ihren Wunsch auch an Wochenenden und Feiertagen.

Selbstverständlich werden alle Strahlaufgaben die Sie an uns stellen, unter Berücksichtigung einschlägiger Normen und Regelwerke abgearbeitet. Als nach WHG § 19.2 l TÜV zugelassener und nach DIN EN ISO 9001:2000 zertifizierter Fachbetrieb legen wir darauf besonderen Wert.

Reinheitsgrade nach SA , Rautiefenmessung oder Taupunkt- bestimmung, um nur einige Begriffe zu nennen, sind für uns keine Fremdworte.

Sandstrahlen - Details

Unter Sandstrahlen versteht man die Oberflächenbehandlung eines Materials oder Werkstücks. Unter hohen Druck (üblicherweise bis max. 8 BAR) werden verschiedene feinkörnige Granulate auf das zu säubernde Material gesprüht. In unseren Putzhäusern verwenden wir z. B. vorwiegend Hartgusskies. Der Druck wird mittels eines Kompressors erzeugt welcher die erzeugte Luft über einen Hochleistungstrockner an die Druckstrahlanlagen liefert. Das Strahlungsmittel (z.B. Hartgusskies, Schmelzkammergranulat, Korund, Glasperlen oder auch Naturalstrahlmittel etc.) wird durch einen Schlauch und einem Düsensystem aufgetragen.

Das jeweils verwendete Strahlmittel bestimmt dabei die Oberflächenstruktur des zu bearbeitenden Materials. Das Sand-strahlen wird benutzt um Anhaftungen, so genannte artfremde Substanzen, von der Oberfläche abzutragen. Der Reinigungserfolg, auf metallischen Oberflächen, wird dabei in Reinheitsgraden von SA 1,0 bis SA 3,0 bestimmt. Üblich und ausreichend ist in den meisten Anwendungsfällen der Reinheitsgrad SA 2,5. Der höhere Wert gilt hierbei für die höhere Reinheitsstufe.

Der Ausgangszustand einer metallischen Oberfläche, bzgl. des Korrosionsgrades, wird durch den so genanten Riffeltest bestimmt. Durch eine optische Beurteilung anhand von fünf Korrosionsgraden wir der jeweils zutreffende „Ri“ Wert ermittelt. Korrosionsgrad Ri 1 ist dabei frei von erkennbaren Korrosionsspuren. Korrosionsgrad Ri 5 bedeutet eine sehr starke Ausprägung von Korrosion.

Sandstrahlen wird sowohl auf dem Bau als auch in der Metallverarbeitung eingesetzt. Neben dem Abtragen von Farbresten oder Zunderanhaftungen auf (Fe-) Metallen, findet das Sandstrahlen auch noch Anwendung bei der Aufrauung von Oberflächen. Aber auch das dekorative strahlen ist gebräuchlich zum Beispiel beim mattieren von Glas. Zum Reinigen von elektronischen Teilen wird diese hoch wirksame Methode ebenfalls eingesetzt. Dabei kommen natürlich die unterschiedlichsten Strahlungsmittel (Techn.: Verfahrensmittel) und auch die verschiedensten Techniken zum Einsatz (z.B. Injektor oder Druckstrahlsysteme). Auch kommt es bei den jeweiligen Arbeiten auf den Druck und die Düsengröße an.

Sehr effektiv ist das Sandstrahlen um Beispiel auf dem Bau zum Abtragen des alten und losen Putzes oder zum Abtragen der alten Farbbeschichtungen. Aber auch Autokarosserien können durch dieses Verfahren von fachkundiger Hand entrostet werden. Die Verunreinigungen lassen sich dabei schonend entfernen ohne das die eigentliche Oberfläche dabei angegriffen wird.

Ein großer Vorteil dieses Verfahrens liegt darin, dass man auch an schwer zugänglichen Stellen wie Kerben oder Nuten heran kommt. Die Resultate des Sandstrahlens sind natürlich grundsätzlich abhängig vom Luftdruck und der Luftmenge an der Strahldüse. Bei der Entrostung oder dem Aufrauen einer Stahlkonstruktion wird vom Fachmann deshalb ein Luftdruck von 6-7 bar empfohlen. Wobei bei Beton oder Stein 3-4 bar ausreichend sind. Die Aufprallgeschwindigkeit ist entscheidend über den Erfolg.

Dabei ist immer zu beachten ob man nach der Oberflächen-Reinigung Rostschutzfarben, Lackfarben, Verzinkungen oder Kunststoff-Beschichtungen auftragen will. Da fast jeder Hersteller für seine Farben gewisse Richtlinien für die Vorbehandlung vorgibt, z.B. bei nachfolgenden Beschichtungen mit 2 K Ethylsilikat - Zinkstaub muss mit scharfkantigem Strahlmittel gestrahlt werden um einen hohen Rauhigkeitswert zu erzielen, sollte man sich unbedingt vorher darüber informieren.

Als unser Kunde müssen Sie sich mit diesen technischen Details aber nicht beschäftigen. Wir wählen für Sie das richtige Strahlmittel und das geeignete Verfahren unter Berücksichtigung der nachfolgenden Oberflächenbehandlung. Auf Wunsch bringen wir auch die nachfolgenden Beschichtungen auf unter Berücksichtung aller technischen Normen und Regelwerke.

Fordern Sie uns!

Sandstrahlarbeiten
Glasstrahlarbeiten
Kugelstrahlarbeiten
Industrieanstriche
Bodenbeschichtungen
Tankbeschichtungen
Fräsen & Schleifen
Fassadenreinigung
Brandschutz

Schreiben Sie uns!

Kontaktformular